Foto: Michael Schwettmann

04.07.20

Metal for Mercy - Livestream

Mit Splaindor, Lyra's Legacy und Unplaces

Treff° | 19:00 Uhr
Endlich zurück: Metal for Mercy bringt drei Bands auf die WERK°STADT-Bühne und streamt das Konzert live auf der Website.

Freut euch auf Rock und Metal von "Splaindor", Melodic Metal von "Lyra's Legacy" und Indie/Synth-Pop/Electro-Pop von "Unplaces".

 

Ab 19 Uhr im Livestream unter www.metalformercy.de
Gerne kann dem Metal for Mercy e.V. auch über einen Button auf der Website gespendet werden.

 

Back to the glory - heißt es bei "Splaindor". Zurück zu den guten alten Zeiten. Im Vordergrund stehen bei der 2015 gegründeten Formation einschlägige Gitarrenriffs und epische Refrains mit absoluter Mitsinggarantie. Es fällt schwer, die Band in eine Schublade zu stecken, aber da möchte sie auch gar nicht hinein. Wer ordentlich feiern kann und Lust auf stimmgewaltigen Metal hat, der kommt hier voll auf seine Kosten!


Schon die Promo-CD der Bochumer Melodic/Power-Metal-Band "Lyra‘s Legacy" fand in der Szene großen Anklang. Durch zahlreiche Konzerte in Clubs und auf Festivals in ganz Deutschland und den Benelux-Staaten - Matrix (Bochum) oder dem Biebob (Belgien) - mit lokalen Szenegrößen und international bekannten Bands (z.B. House of Lords (USA), Majesty und MacBeth) erspielte Lyra‘s Legacy sich eine feste Fanbase. Auch in den sozialen Netzwerken trifft die Band in Deutschland und im Ausland auf große Resonanz . Lyra‘s Legacy ist eine erfahrene Liveband und überzeugt durch eine energiegeladene, professionelle Show, die das Publikum in Atem hält. Eine markante Stimme und mitreißende Ohrwürmer garantieren ein Metal-Event der Extraklasse!

 

Wie selbstverständlich verschmilzt der kühle Minimalismus des Electro mit dem handelsüblichen Instrumentarium einer Rock-Band bei "Unplaces" zu einem untrennbaren Organismus. Mit souveräner Leichtigkeit und unbeeindruckt von etwaigen Genre-Grenzen kreiert die Formation aus Bochum und Hannover ein ums andere Mal Songs von hymnischem Charakter. Den Synthesizer zum prägenden Stilmittel erhoben, lässt das Trio tanzbare Beats auf E-Bow-gestützte Gitarrenakkorde sowie melancholische Gesänge treffen und findet im folgerichtig als Indie-Synth-Rock bezeichneten Endprodukt sogar noch Verwendung für genre-untypische Instrumente wie z.B. Trompete und Flügelhorn.

 

Eine Veranstaltung des Metal for Mercy e.V. in Kooperation mit der WERK°STADT

 

 

Event teilen:
Termin im Kalender eintragen:
nach oben