Foto: Ina Aydogan

19.02.21

UNMÖGLICH FESTIVAL:Ebow & Kaleo Sansaa

Feministischer Deutschrap & Solar-Based Hip-Hop

Einlass: 19:00 Uhr
Saal | 20:00 Uhr
Originell, queer, mutig und feministisch: das ist die Musik von Ebow. Auch Support Kaleo Sansaa zieht das Publikum sofort mit ihrem einzigartigen Sound in ihren Bann.

 

Konzert in Kooperation von WERK°STADT und Trotz Allem. Wir überbrücken die Zeit bis zum großen UNMÖGLICH Festival im August 2021 mit Workshops und mehreren kleinen, bald legendären Sitztänzen.

 

Das Konzert wurde vom 06.12.2020 auf den 19.02.2021 verlegt. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit!

Erstmals Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte Ebow durch Guerilla-Auftritte in Waschsalons, Supermärkten oder der Straßenbahn. Heute tritt die in Wien und Berlin lebende und arbeitende Künstlerin zwar auf konventionelleren Bühnen auf, ihre Message aber bleibt provokant und politisch. Solo, aber auch als Mitglied der Gaddafi Gals, rappt sie u.a. gegen Sexismus, Rassismus und Homophobie, für eine offene, solidarische und gleichgestellte Gesellschaft. Ihr neues Album K4L widmet sich hingegen den Gemeinsamkeiten und jenen Dingen, die uns alle verbinden.


Kaleo Sansaa ist eine Künstlerin, die das Publikum sofort mit ihrem einzigartigen Sound in ihren Bann zieht: Sun-Drunk Sound und Solar-Based Hip-Hop! Mit diesen, 2019 von ihr selbst erfundenen Neologismen versucht sie das Wesen ihres Genres einzufangen: Ein Sound, der aus dem Herzen der Sonne zu kommen scheint; echt, ehrlich und meditativ.
Solar-Based Hip-Hop ist der reine Ausdruck der Seele und zeichnet sich vor allem durch hypnotisierende, experimentelle Hip-Hop-Beats aus. Im Zentrum ihrer Musik steht Kaleo Sansaas “Solar-Based Philosophy”. Die Kernbotschaft ist der Glaube, dass die Sonne niemals wirklich für die Menschen untergeht. Gleich den Regeln des Sonnensystems, entfernen sich Mensch und Sonne lediglich zeitweise voneinander. Die Künstlerin beschreibt die Sonne als ihre größte Inspiration und würdigt diese in ihrem Namen “SANSAA”: SAN = SUN und „SAA“ (Swahili für “Zeit”). Diese beiden Komponenten verschmelzen und symbolisieren die unendliche Energie der Sonne.

 

VVK 9,00 € zzgl. Gebühren über werk-stadt.reservix.de

AK 9,00 €

 

Aufgrund des stark reduzierten Platzkontingents empfehlen wir dringend, euch Tickets im VVK zu sichern!

 

Es besteht das Risiko, dass wir Veranstaltungen aufgrund eines veränderten Infektionsgeschehens leider auch kurzfristig absagen müssen. Alle Informationen findet ihr immer hier auf unserer Homepage.


Gefördert von Soziokultur NRW und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Sa, 05.12., 20:00 Uhr
Konzert mit FEUERWASSER
So, 06.12., 16:00 Uhr
Workshop mit Jasmina de Boer
Event teilen:
Termin im Kalender eintragen:
nach oben