Vier Frauen in kurzen weißen Nahthemden sitzen im Halbkreis. Drei von ihnen halten eine aufgeschlagene Illustrierte vor ihr Gesicht. Foto: Sebastian Igel.
Foto: Sebastian Igel

"Frauenzimmer – sie sollte(n) sich schämen"

Ein Theaterstück des No Drama Ensemble aus Köln

20 Uhr

Beschämung ist die vorherrschende Form von sozialer Kontrolle, sie ist die subtile Sprache der Macht.

Ein Theaterstück. 12 Frauen aus mehreren Generationen. Drei Akte. Im selbstbestimmten Freiraum des Frauenzimmers erzählen diese Frauen ihr Erleben von Verletzlichkeit und Mut. Mittendrin in unserem gesellschaftlichen Leben und doch immer etwas daneben. Das Frauenzimmer: so schön, liederlich und leichtfertig.

Das Frauenzimmer ist ein Raum, in dem Tabus, Sorgen, Wünsche ausgesprochen werden. Wo Weiblichkeit mit all ihren Facetten Raum erhält. Das Frauenzimmer lädt ein, über Grenzen zu gehen, Scham zu empfinden aber auch schamlos die Grenzen einer konservativen Gesellschaft zu vergessen, Normen in Frage zu stellen und Mauern zu durchbrechen. 

Ein Theaterstück des No Drama Ensemble (Köln).
Spieldauer: ca. 85 Minuten. Freigegeben ab 14 Jahren.

Es spielen: Margot Schmidt-Reichart  |  Stefanie Dorn  |  Analena Razborsek  |  Mira Armingeon   |  Elisa Hensen  |  Uli-Lisa Eisbrenner  |  Nadien Kiala  |  Gina Hahner  | Stephanie Schulz  |  Paulina Sommer

Regie: Isabel Sippel
Musikalische Einrichtung: Lea Ponischowski
Grafische Gestaltung: Analena  Razborsek

VVK 5,00 € zzgl. 2,00 € Servicegebühr pro Bestellung sowie, sofern nicht Print at home gewählt wird zzgl. Versandkosten.
AK 12,00 € / ermäßigt 9,00 €.

Das No Drama Ensemble besteht aus 13 Frauen zwischen Endpubertät und Rente. Sie stammen alle aus Köln und sind alle leidenschaftliche Schauspielerinnen. Seit 2018 machen sie Theater, inspiriert aus den Erfahrungen ihres bisherigen Lebens. Was sie bewegt, was sie erleben, was sie umtreibt, wird Thema in der Gruppe und auf der Bühne. Gemeinsam entwickeln sie eigene Theaterstücke. Bis das Regiebuch steht, wird gemeinsam improvisiert, ausprobiert, getextet, gesungen, geweint und gelacht.

Eine Veranstaltung der WERK°STADT.

YouTube-Videos:
TRAILER *Frauenzimmer - Sie sollte(n) sich schämen* auf YouTube ansehen

VVK-Preis: 5,00 €
zzgl. Gebühren
AK-Preis: 12,00 €
Ort: Saal

Datum: 19.11.2022
Einlass: 19:30 Uhr
Start: 20:00 Uhr
Ende: 21:30 Uhr

Tickets online erwerben: